Sales Training – besser regelmäßig

Comic: Verkäufer ist glücklich.

Zugegeben, in manchen Unternehmen ist es bereits ein absolutes Highlight, wenn es überhaupt mal ein Sales Training gibt. So stand ich als Sales Trainer schon oft vor Verkäufern, die ihr letztes Sales Training vor vielen Jahren hatten. Aber hat sich seitdem nicht der Markt deutlich weiterentwickelt? Ist es denn dann nicht ganz natürlich, dass viele Verkäufer den Anschluss verpassen – und zunehmend über schwierige Kunden und aggressive Mitbewerber klagen müssen?

Oliver Schumacher live – seien Sie dabei!
Erfahren Sie konkrete Tipps und Ideen – kostenlos!

Melden Sie sich zum „Vertriebsfrühstück“ an.

10 gute Gründe für regelmäßige Sales Trainings

Nachfolgend ein paar Argumente, weshalb Sie regelmäßig in Ihr Sales Team investieren sollten.

Mit Sales Trainings vermitteln Sie Wertschätzung

Wer in seine Mitarbeiter in Form von Sales Trainings investiert, zeigt diesen, dass diese ihm wichtig sind.

Externe Impulse rütteln wach

Wer im Trott ist und immer das macht, was er immer gemacht hat, wird nicht nachhaltig zum Unternehmenswachstum beitragen können. Denn die Zeiten und Ansprüche ändern sich – insbesondere die der Kunden.

Als Führungskraft zeigen Sie Respekt und Fairness

Sie können nicht jedes Jahr Verkaufsziele erhöhen und hoffen, dass Ihr Sales Team diese von alleine erreicht. Hier beißt sich oft die Katze in den eigenen Schwanz: So manch eine Führungskraft denkt, dass die Mitarbeiter schon aus purem Eigennutz ihr Verkaufstalent von sich aus verbessern wollen – und sich in ihrer Freizeit weiterbilden. Beispielsweise mit YouTube, Büchern oder Seminaren. Doch viele Mitarbeiter sagen sich: „Wenn mein Chef will, dass ich mehr verkaufe, dann soll dieser mir bitte entsprechende Trainings zukommen lassen.“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sales Trainings sind auch ein guter Filter

Wer sich als Mitarbeiter sinnvollen Fortbildungsmaßnahmen verweigert, zeigt ganz offen, dass dieser

  • sich selbst aufgegeben hat und/oder
  • sich mit seinen Aufgaben nicht (mehr) voll identifiziert und/oder
  • nicht selbstkritisch genug ist, um verantwortungsvolle Aufgaben im Vertrieb zu übernehmen.

Ein Sales Training erkennt auch Schwächen der Führung

Leider ist es nicht damit getan, dass ein Sales Trainer mit Ihren Mitarbeitern Strategien und Lösungen erarbeitet. Eine Führungskraft muss ihre Mitarbeiter nach dem Sales Training regelmäßig an die Umsetzung erinnern – andernfalls verpuffen zu schnell gute Vorsätze und tolle Absichten. Nimmt sich die Führungskraft für regelmäßige Gespräche mit ihren Mitarbeitern nicht genügend Zeit, zeigt dies, dass sie die falschen Prioritäten setzt. In der Praxis nehmen sich leider viele Führungskräfte aufgrund zu vieler Aufgaben oft zu wenig Zeit für Mitarbeitergespräche.

Ein Sales Training schafft neue Motivation

Wer neue Ideen bekommt, schöpft neue Kraft, um bei gewissen Kunden sowie in bestimmten Situationen nun endlich weiterzukommen.

Verkäufer sollten Veränderung und Offenheit vorleben

Wie können Verkäufer von potentiellen Kunden verlangen, sich für ihre neuen Produkte und/oder Dienstleistungen zu öffnen, wenn sie sich selbst neuen verkäuferischen Ansätzen verschließen? Wer Offenheit vorlebt, bringt andere Menschen leichter dazu, sich zu öffnen.

Gute Sales Trainings steigern die Rendite

Verkaufstrainings sind nicht nur Ausgaben, sondern Investitionen in Ihre unternehmerische Zukunft, da sich durch die erarbeiteten Strategien und Inhalte neue Märkte und Kunden sicherer und schneller erschließen lassen.

Ein Sales Training stärkt das Wir-Gefühl

Oft sind viele Verkäufer eher Einzelkämpfer, die mit ihren Problemen im schlimmsten Fall alleine gelassen werden. Erfahren aber Verkäufer im Sales Training, dass sie nicht alleine sind – und bekommen konkrete Hilfestellungen, dann fühlen sie sich besser.

Hilfe für ein besseres Privatleben

Man lernt ja nicht nur für die Arbeit, sondern auch fürs Leben. Und so ist es keine Seltenheit, dass Teilnehmer auch Inhalte aus dem Training in ihrem Privatleben erfolgreich umsetzen können. Beispielsweise, wenn es um Konflikte mit den Nachbarn geht oder um den erfolgreichen Verkauf seines Autos. Wer auch privat Gewinn aus betrieblichen Weiterbildungen zieht, ist nicht nur dankbarer für Trainings an sich – sondern identifiziert sich auch noch besser mit seinem Arbeitgeber, der ihm geholfen hat, gewisse Dinge, die sein Leben betreffen, endlich besser zu anzugehen.

Sie merken: Es gibt viele gute Gründe, weshalb ein regelmäßiges Sales Training ein Gewinn für Ihr Unternehmen und Ihre Mitarbeiter ist. Also: Worauf warten Sie noch?

Sie finden meine Tipps hilfreich? Dann wird Ihnen ein Gespräch sicherlich noch mehr gefallen!

Online per Zoom oder auch per Telefon

Gerne lerne ich Sie in einem kostenfreien Erstgespräch kennen.

<b>Ihr persönlicher Ansprechpartner:</b></br> Oliver Schumacher, Verkaufstrainer seit 2009
Ihr persönlicher Ansprechpartner:
Oliver Schumacher, Verkaufstrainer seit 2009

Auf sympathische, fundierte Art setze ich neue Akzente in der Verkäuferausbildung. Unter dem Motto „Ehrlichkeit verkauft“ zeige ich Verkäufern, wie sie souverän neue Kunden gewinnen, Kaltakquise erfolgreich meistern und sich selbst bei schwierigen Preisverhandlungen fair behaupten.

Sie planen ein Verkaufstraining oder suchen einen Redner? Nehmen Sie gerne mit mir Kontakt auf.

Kontakt

Das könnte Sie auch interessieren:

Gratis für Sie zum Download

Bock auf mehr Erfolg im Vertrieb?

Angebot anfordern